Anspruchskriterien

TierTafel Erstanmeldung

 

Wenn Sie das erste Mal zu einer Futterausgabe kommen, bringen Sie bitte Ihren AMS Bescheid, Ihren Sozialhilfebescheid, einen Soma-Ausweis oder ähnliches mit. Sie werden dann in unsere Kundenkartei aufgenommen und sind somit registriert. Abhängig davon, für welche Haustiere Sie Unterstützung benötigen, brauchen wir noch weitere Unterlagen.

Wir unterstützen nur jene Tiere, die zum Zeitpunkt des Eintritts der finanziellen Notsituation bereits bei Ihnen gelebt haben. Für neu angeschaffte Tiere (Welpen, neu gekaufte oder geschenkte Tiere) können Sie bei uns kein Futter beziehen.

 

Hunde:

Wenn vorhanden, bringen Sie bitte einen Impfausweis oder eine Bestätigung über die Einzahlung der Hundesteuer mit.

 

Katzen:

Bitte bringen Sie eine Bestätigung Ihres Tierarztes / Ihrer Tierärztin mit, aus der die wesentlichen Daten des Tieres (Besitzer, Alter, Geschlecht und Kastrationsstatus) hervorgehen.

 

Kleintiere:

Bitte bringen Sie eine Bestätigung Ihres Tierarztes / Ihrer Tierärztin mit, aus der die wesentlichen Daten des Tieres (Besitzer, Alter, Geschlecht und Kastrationsstatus) hervorgehen.

 

Zuschuss für Tierarztkosten

Wenn Ihr Tier tierärztliche Behandlung benötigt, nehmen Sie bitte erst mit unserem Team Kontakt auf. In Notfällen übernehmen wir nach Möglichkeit die Hälfte der Behandlungskosten (max. 100 Euro) für einen Tierarzt, der mit der TierTafel zusammen arbeitet. Barauszahlungen erfolgen grundsätzlich nicht. Wir bitten um Verständnis, dass keine Kosten für bereits erfolgte Behandlungen übernommen werden können.

 

Einkommensgrenzen:

Einpersonenhaushalt: € 837,63
Familie ohne Kind: € 1.255,89
Zuschlag pro Kind: € 129,34

In besonderen Lebenslagen können Ausnahmen gemacht werden.